top of page
  • Jutta

Italian Cast On - Italienischer Anschlag

Aktualisiert: 19. Feb.

The Italian Cast on looks like machine knitted.

Very professional!


Der Italienische Anschlag sieht aus wie von Maschine gestrickt.

Sehr professionell!



This Cast on is very stretchy.


The needle size will influence the width of the neckline. To achieve a narrower (tight) edge, use smaller needles for the cast on until R3 (1-2 sizes), then change to needle to get gauge (make a swatch!). Take care to achieve a width that corresponds with your gauge!


Here you can see it on my newest Pullover "Drop me a Line" and the "My Bucket" Hat (click the image)



Dieser Anschlag ist sehr dehnbar.


Die Nadelstärke kann die Weite des Ausschnitts beeinflussen. Um ein engeres Bündchen zu erhalten, dünnere Nadeln für den Anschlag und bis R3 verwenden (0,5-1mm), dann auf die Stärke wechseln, die die Maschenprobe ergibt (Probe stricken!). Achte darauf, eine Weite zu erreichen, die mit der Maschenprobe übereinstimmt.

Hier kannst du ihn sehen bei meinem neuesten Pullover "Drop me a Line" und dem "My Bucket" Hut (klick auf's Bild)



Work as follows: - stricke wie folgt:


1. Hold yarn on top of index finger and thumb, fix ends between ring finger and pinky 1. Garn über Zeigefinger und Daumen halten, die Enden zwischen kleinem und Ringfinger fixieren

2. Insert needle from top and behind and twist to create a stitch on the neelde 2. die Nadel von oben und hinten kommend, um den Faden wickeln, um eine verdrehte Schlaufe zu bilden

3. Bring the needle around the yarn connected to your index finger coming from above & behind. 3. Nadel von oben und hinten um das Garn vom Zeigefinger führen

4. Grab yarn from thumb coming from below. Get out the way you came and tighten up. This creates a “purl” stitch with a visible bump around its base (from yarn connected to your index finger). 4. das Garn vom Daumen von unten nach oben aufgreifen und hinter den Zeigefinger-Faden bringen mit der Schlaufe auf der Nadel. Dadurch entsteht eine „linke“ Masche (der Zeigefinger-Faden liegt vorne und erzeugt den Buckel).

5. Bring the needle from front & below around the yarn connected to your thumb.


5. Nadel von vorne unter dem Daumen-Faden führen und den Zeigefinger-Faden von oben nach unten aufgreifen.


6. Grab the yarn from index finger coming from above, get out the way you came below the thumb-yarn and tighten up. 6. unter dem Daumen-Faden durchholen und fest ziehen.

7. This creates a “knit” stitch. Repeat steps 3-6, until you have desired stitch count minus 1, ending with a “knit stitch” 7. Das erzeugt eine „rechte“ Masche (der Buckel liegt hinten) Schritt 3-6 wiederholen, bis die gewünschte M-Zahl minus 1 erreicht ist (letzte M ist eine „rechte“ M)

8. The last stitch is a twisted loop with yarn from index finger to secure your cast on. 8. Die letzte Masche ist eine gedrehte Schlaufe mit Garn vom Zeigefinger, um den Anschlag zu fixieren

Row 2: (knit 1, slip1 with yarn in front) repeat to end - always knit on top of the knit stitch from cast on, and slip the purl stitch

Reihe 2: die rechten M rechts stricken, die linken M abheben mit Faden vorne


Row/round 3: join in the round and work as R2: knit on top of the knit and slip the purls

Reihe/Runde 3: gleich wie R2 (wenn in Runden gestrickt wird, hier zur Runde schließen


Row/round 4: k1, p1 rib pattern

Reihe/Runde 4: k1, p1 Rippenmuster


😀

Happy knitting! Viel Spaß!



my video / mein Video: https://www.instagram.com/p/ClyzDuboN4h/


ein sehr genaues und ausführliches Video auf Deutsch: / Video in German

https://www.youtube.com/watch?v=G-hULOnove4



P.S: passend zum Anschlag gibt es übrigens auch einen - genähten - Abschluss. dazu wird nicht abgekettet sondern mit einem (METERLANGEN!) Faden die letzten Maschen genäht. Für mich ist das zu zeitraubend, weil ich - gerade beim Abketten - in Gedanken schon die ersten hundert Meter meines neuen Projektes gestrickt habe. Wer Geduld mitbringt, wird vielleicht Freude daran haben. Aber wer weiß, vielleicht juckt es mich ja doch noch mal in den Fingern?


P.S.: Matching the cast on you can use the sewn bind off to receive a mirroring bind off edge.

it is rather time consuming and you nead a VERY LONG thread, so nothing for delicate yarns. For me this is no alternative because when binding off, I am already hundrets of meters of yarn away inmidst my next project. But if you are patient it may be worth the effort.








734 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page